Weisskraut (Brassica oleracea)

Weißkraut – geliebtes Allroundgemüse

Ob roh, gekocht oder in zahlreichen Salat und Gemüse-Kombinationen, das Weißkraut ist ein perfekter Speisebegleiter und hat viele VerehrerInnen.

Wurde in den Mittelmeerländern aus dem ursprünglichen Wildkohl kultiviert. Diese Vitaminbombe kommt in verschiedenen Formen vor. Einer der Hauptvorzüge ist, dass das Weisskraut ohne viel Vitaminverlust in den Handel gelangt.

Auch das Weißkraut wird bei uns Anfang Mai angepflanzt. Je nach Sorte und Ernte unterscheidet man ein Früh- oder Winterkraut. Die erste Ernte erfolgt meist Ende Juni und zieht sich weit in den Herbst. Weißkraut ist ebenso wie das rote Schwesterchen ein ideales Wintergemüse und lässt sich vielseitig verwenden.

Das Weisskraut enthält neben Eiweiß und Zucker sehr viel Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Natrium, Jod, Eisen, Provitamin A und B. Wird das Weisskraut gekocht, erhöht sich der Vitamingehalt zusätzlich. Die im Weisskraut enthaltene Ascorbinsäure spaltet sich in der Hitze zu Vitamin C. Darüber hinaus ist das Weisskraut ein ballaststoffreicher Energie-lieferant, der noch dazu wenige Kalorien enthält.

Das Kraut ist ein typisches Lagergemüse, welches sich in Kühlkellern problemlos mehrere Monate hält. Herbstsorten sind auch zuhause bei entsprechender kühlen Lagerung mehrere Wochen haltbar. Einen geschnittenen Krautkopf versieht man am besten mit einer Frisch-haltefolie.

Weißkraut ist ausserdem ein richtiges Anti-Stress-Gemüse. Der hohe Folsäureanteil unterstützt den Körper und macht ihn resistent gegen Stressfaktoren. Also öfter mal zu Weißkraut greifen und daraus die unterschiedlichsten Gerichte und Salate zaubern.

Rezept - Gedünstetes Weißkraut

Weisskraut

 

Zutaten für 4 Portionen:
1 kg Weißkraut (fein geschnitten)
5 dag Zucker
2 EL Essig
10 dag Öl
1 EL Mehl
1 kleine Zwiebel (fein gehackt)
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Für das gedünstete Weißkraut in einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel und Zucker darin anrösten. Mit Essig und etwas Wasser aufgießen und aufkochen lassen.

Kraut dazugeben, salzen, pfeffern und ca. 1/2 Stunde zugedeckt dünsten lassen. Mit Mehl stauben noch etwas Wasser dazugeben und das Kraut nochmals abschmecken.

Das gedünstete Weißkraut servieren.