(Knollen) -Sellerie

Sellerie – Männerfreund und Gustostückerl.

Legenden ranken sich um dieses angebliche Aphrodiasiakum. Ob Mythos oder Wahrheit, Sellerie beinhaltet zahlreiche gesunde Inhaltsstoffe.

Schon im alten Ägypten diente die Wildsellerie als anerkannte Heilpflanze. Im Zuge der Völkerwanderung im 9. Jahrhundert kam die Pflanze über Griechenland zu den Römern, wo es bis zum 17. Jahrhundert dauerte ehe sie kultiviert wurde und in der heutigen Form in Europa als Gemüse Verwendung fand. Heute darf die würzige Knolle bei keiner Hausmanns-kost fehlen.

Die Selleriejungpflanzen werden Ende März gesetzt. Die Ernte beginnt im Juni und endet im Oktober. Die letzte Ernte des schmackhaften Knollengemüses wird im Kühllager aufbewahrt und bis März aus dem Lager heraus verkauft.

Die kalorienarme Knolle ist nicht nur als Schlankmacher begehrt, sondern hilft auch dem Magen und der Verdauung auf die Sprünge, da sie Blähungen sehr rasch kuriert. Während Sellerie früher auch gegen Gifte und Tierbisse eingesetzt wurde, später der Melancholie entgegenwirken sollte, genießt heute die Sellerie bei vielen Männern einen sehr guten Ruf als Aphrodisiakum.

Die Sellerie kann gut 14 Tage im Gemüsefach überleben. Um Geschmack und Inhaltsstoffe zu konservieren empfiehlt es sich, die Knolle in ein feuchtes Papier einschlagen und von Äpfeln, Birnen und Avocados fernhalten. Die Herbsternte wird als Wintergemüse eingelagert.

Fein gehobelt eignet sich der Sellerie ausgezeichnet zur Zubereitung eines gesunden Salates.

Rezept - Birnen-Sellerie-Topf

Sellerie

 

Zutaten für 2 Portionen:
1 kleiner Knollensellerie (in kleinen Stücken)
1 kleine Zwiebel (fein geschnitten)
1 TL Olivenöl
500 ml Gemüsesuppe
2 mittelgroße Birnen (klein geschnitten)
Salz
Pfeffer
Birnenscheiben (zum Garnieren)

Zubereitung:
Für den Birnen-Sellerie-Topf das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin einige Minuten bei geringer Hitze anschwitzen. Den Sellerie dazugeben, mit der Suppe angießen, aufkochen lassen und etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

Wenn der Sellerie weich ist, die Birnen zugeben und kurz mit köcheln lassen. Dann die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Birnen-Sellerie-Topf mit einer Birnenscheibe garniert servieren.