Salanova®

Salanova – die figurbetonten Lieblinge.

Die heimischen Salate werden immer sehnsüchtig erwartet. Sie sind ein Bekenntnis zur Regionalität und zur gelebten Nachhaltigkeit.

Die relativ neue Züchtung ist ein sogenannter Multiblatt – Kopfsalat. D.h. der Salanova hat zwei- bis viermal so viele Blätter wie ein herkömmlicher Kopfsalat. Die Blätter sind sehr zart, knackig und haben einen feinen, milden Geschmack. Darüber hinaus ist der Salanova äußerst konsumenten-freundlich. Ein Schnitt über dem Strunk genügt und schon fallen die losen Blätter in die Schüssel.

Wird ab Anfang März im Tiroler Inntal in Form von Jungpflanzen gesetzt. Jede Sorte ist sowohl in roter als auch in grüner Ausprägung ziehbar. Geerntet wird der Salanova von Ende April bis Mitte Oktober. Und da auch das Auge mit isst, wird der Salanova im Duo verpackt. Je ein roter und ein grüner Kopf kommen auf einer Tasse zu liegen. Koch oder Köchin haben somit gleich einen gemischten Salat.

Der Salanova verfügt über einen großen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen und der hohe Eisengehalt trägt seinen Teil zu den gesundheitlichen Aspekten dabei. Ausserdem ist der Salanova sehr leicht verdaulich.

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Blätter frisch aussehen. Dann kann man den Salanova Salat problemlos in der Verpackung im Gemüsefach des Kühlschrankes einige Tage lang aufbewahren. Sollten Sie trotzdem zu viel eingekauft haben, kein Problem. Zaubern Sie eine leckere Salatsuppe daraus, die können Sie mit gutem Gewissen einfrieren.

Frisch serviert, mit einem leckeren Dressing ist dieser Salat ein wahres Highlight in den Sommermonaten.

Rezept - Salanova-Salat mit gebratenem Feta

Salanova

Zutaten für 2 Portionen:
1 Salanova®-Salat
200 g Datteltomaten
1 rote Zwiebel
6-8 grüne Pfefferonen (Glas)
1/2 Tl körniger Senf
2 El Rotweinessig
5 El Olivenöl nativ extra
Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 Tl Rosmarin
Zucker
1 Ei (M)
250 g Feta
6 El herzberger Bio-Semmelbrösel

Zubereitung:
Bio-Salanova®-Salat putzen, waschen, trockenschleudern. Datteltomaten waschen, halbieren. Rote Zwiebel abziehen, in Ringe schneiden. Pfefferonen abtropfen lassen. Alles in einer flachen Schale anrichten.

Senf, Rotweinessig, 2 El Olivenöl verquirlen, mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen, über den Salat träufeln.

Ei verquirlen. Feta in 8 Scheiben schneiden, zuerst durch das Ei ziehen, etwas abtropfen lassen, dann in den mit Rosmarin vermischten Semmelbröseln wenden. In restlichem Olivenöl (3 El) auf jeder Seite in ca. 2 Min goldbraun braten, auf dem Salat anrichten.Schmecken gut dazu: knuspriges Weißbrot und eine gut gekühlte Weißweinschorle.