Gurken/Feldgurken (Curcumis savitus)

Gurken – die Schlankmacher.

Es gibt wohl kaum ein Gemüse, das vielseitiger verwendbar ist als die Gurke. Und so schwören viele Frauen auf das einfache Schönheits-Geheimnis.

Auch bei den Gurken gibt es unterschiedliche Theorien. Einerseits wird behauptet, dass die Gurke einer indischen Wildform entspringt, wo sie seit mehr als 4.000 Jahren kultiviert wird. Andererseits gibt es Überlieferungen denen zufolge die Gurke in Afrika entdeckt wurde und über Ägypten nach Europa kam. Fest steht jedenfalls, dass die ersten europäischen Gurken in einem Glashaus in England das Licht der Welt erblickten. Das geniale Gemüse gibt es mittlerweile in vielen Ausprägungen.

Dieses Fruchtgemüse wird Anfang April eingesät. Bei normalem Witterungsverlauf sind die ersten Pflanzen im Juni ausgewachsen. So können dann bis in den September hinein knackige Feldgurken geerntet werden.

Das Multitalent sorgt nicht nur für eine schöne Haut, sondern senkt auch den Blutzucker-spiegel, lindert Beschwerden in den Wechseljahren, sorgt für eine gute Verdauung und ist wertvoller Lieferant von Vitamin A, B1 und Spurenelementen.

Da Gurken sehr kälteempfindlich sind, sollte man bei der Lagerung sehr vorsichtig sein. Am wohlsten fühlen sie sich bei ca. 8-15° und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Im Kühlschrank halten sie maximal 3-4 Tage, wobei sie auch da eine schonende Behandlung wünschen. Dazu gehört das Einwickeln in eine Frischhaltefolie und eine gesonderte Aufbewahrung. Speziell von Äpfeln, Bananen sowie anderen Gemüsen sollte man sie fern halten.

Als Saft getrunken hilft die Gurke gegen Sonnenbrandbeschwerden. Und in den hippen Bars haben Gurken auch bei Drinks Einzug gehalten.

Rezept - Gurken - Apfel - Salat

Gurken

 

Zutaten:
1 Gurke(n)
1 Apfel
1 Becher Sahne oder Cremefine zum Schlagen
1 Bund Schnittlauch
6 Blätter Minze, evtl. weniger
2 TL Apfelessig
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer, weißer aus der Mühle

Zubereitung:
Die Gurke würfeln, salzen, 10 Min. ziehen lassen. Das Gurkenwasser abgießen. Den Apfel würfeln. Die Sahne halbfest schlagen.

Gurke, Apfel und Sahne mischen, mit Salz, Pfeffer Zucker und Apfelessig würzen und abschmecken. Fein geschnittene Kräuter darüberstreuen.