Erdbeere (Fragaria)

Die Erdbeere – Verführung in Rot.

Ob pur gegessen, zum Champagner serviert, als leckere Obsttorte oder raffiniertes Dessert – Erdbeeren sind immer ein Genuss.

Die Erdbeere gehört zur Familie der Rosengewächse und ist botanisch gesehen – entgegen ihres Namens – ein Abkömmling der Sammelnussfrucht. Erdbeeren wurden bereits in der Steinzeit gesammelt und gegessen. Auch im Mittelalter standen Erdbeeren auf dem Speiseplan. Entdeckt wurden die Früchte dann von frz. Siedlern am St. Lorenz Strom. Dann begann man die Frucht zu kultivieren und nach Europa zu exportieren. Um 1750 war dann die erste Gartenerdbeere geboren.

Die Saison unserer Tiroler Erdbeere beginnt Ende Mai und endet Ende Juni.

Die Inhaltsstoffe der Erdbeere sind ideal für schwangere Frauen. Daher gilt der Heißhunger auf Erdbeeren in Frankreich als Indiz dafür, dass eine Schwangerschaft im Raum steht.

Die Erdbeeren sind aufgrund ihres hohen Wassergehaltes eine sehr empfindliche Frucht für die Lagerung. Am besten im Kühlschrank bei 2°C aufbewahren und möglichst rasch genießen!

Ein erfrischender Erdbeer-Aperitif mit Sekt oder auch alkoholfrei mit Mineral ist immer ein Hit.

Rezept - Mascarpone mit Erdbeeren

Erdbeere

 

Zutaten:
1 kg Erdbeeren
80 g Zucker, braun
6 EL Amaretto
100 g Mandelstifte
3 Eigelb
75 g Zucker
150 g Mascarpone
200 ml Sahne

Zubereitung:
Die Erdbeeren putzen und halbieren. Dann den braunen Zucker und den Amaretto dazugeben und eine 1/2 Std. ziehen lassen.

Die Mandelstifte in einer Pfanne rösten und zu den Erdbeeren geben. Die Eigelbe mit 75 g Zucker schaumig rühren und mit der Mascarpone vermengen. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarpone heben.

Die Erdbeeren in Dessertgläser füllen und dann die Mascarponecreme darüber geben.